Neues, einzigartiges System zur Blattlagerüberwachung von Windenergieanlagen - psm und eolotec präsentieren Innovation auf der HusumWind 12.-15.09.2017

Hinter dem einprägsamen Namen „Blade Bearing Guard“ (kurz BBG) verbirgt sich eine technologische Innovation, die psm gemeinsam mit dem Systementwickler eolotec auf der kommenden HusumWind präsentieren wird.

Das Frühwarnsystem zur Blattlagerüberwachung kann an allen gängigen Windenergieanlagentypen nachgerüstet werden und ist ab Januar 2018 verfügbar.

Als einziges System am Markt bietet es eine permanente Verschleißüberwachung. Einerseits werden Auffälligkeiten an den Blattlagern damit unmittelbar aufgespürt, andererseits ermöglicht es, deren Betriebszeit maximal auszunutzen und tatsächlich erst dann einzugreifen, wenn es erforderlich ist. „Durch die punktgenaue Zustandsbestimmung ist das System einzigartig und erspart Betreibern besonders effektiv Zeit und Geld“, so Torsten Stoll, Geschäftsführer der psm.

Wer die neue Blattlagerüberwachung für seine Bestandsanlagen in Deutschland erwerben möchte, kann dies exklusiv über die psm GmbH & Co. KG. Als zertifizierter Einbaupartner installiert diese auch das System. Die Lieferung und der Einbau sind europaweit möglich.

Entwickelt hat das „BBG“ der in Nürnberg ansässige Wälzlagerexperte und Hardwarelieferant eolotec. Seine Marktreife wurde in Testreihen an den Windenergieanlagentypen GE 1.5, RePower MD70/77, Senvion MM92 sowie Vestas V80 über einen längeren Zeitraum erfolgreich unter Beweis gestellt.

„Eolotec und wir als psm haben unsere Kompetenzen gebündelt, um dem Markt eine Weltneuheit anzubieten. Wir freuen uns sehr, diese dem Fachpublikum und der Öffentlichkeit auf der Messe vorzustellen“, so Stoll weiter. Alles über die Kosten einer Nachrüstung, den Zeitbedarf und die Funktionsweise des Systems im Einzelnen, erfahren Interessenten auf der HusumWind an den Ständen der beiden Firmen: psm Halle 4 Stand A09, eolotec Halle 1 A19.

Eingebaute BBG-Box in einer WEA (MM92)

Zurück